Jürgen Lutz: Konzeption

Geb.: 03.06.60
Beruf: Flugzeugbauer
Tätig bei dem Segelflugzeughersteller Schempp-Hirth
Aufgaben: Prototypenbau und Herstellen der Produktionsformen

Hobbys: Drachenfliegen (Starrflügel)
Entwickeln von einfach Fluggeräten.
Bisher gebaute Fluggeräte: JüLu-1 (Gleitflugzeug) Leichtnurflügel nach historischen Vorbild für den "Schneider von Ulm Wettbewerb" (Zweiter Platz) Experience (Vorläufer des heutigen Starrflügels) Entwicklung des Pegasus(erster Starrflügel in Kunststoffbauweise der in Serie gebaut wird)

Aufgaben beim Sky-Projekt: Initiator des Projekts, Vorauslegung, Modellversuche, Konstruktionsleitung, Bau des Prototyps



Dr.-Ing. Werner Würz: Profilentwicklung

Date and place of birth April 5, 1959, Fulda, Germany
Citizenship German
Business address Institute of Aerodynamics and Gas Dynamics, Pfaffenwaldring 21, 70550 Stuttgart
Phone +49 (0711) 685 63470
Fax +49 (0711) 685 60211
E-mail wuerz@iag.uni-stuttgart.de
Internet home page http://www.iag.uni-stuttgart.de/laminarwindkanal

Education, Academic Degrees and Titles
Undergraduate study, University of Stuttgart, 'Aerospace Engineering' 1978-1986
Dipl.-Ing., University of Stuttgart,
Thesis title: 'Design, construction and test of an experimental set-up
for towing tests with wind turbine models'
1986
Dr.-Ing., University of Stuttgart, Institute of Aerodynamics and Gas Dynamics (IAG),
Dissertation title: 'Hot wire measurements with respect to laminar-turbulent
transition in attached and separated boundary layers and comparison to Linear
Stability Theory and empirical transition criteria'
1995




Dr. Martin Hepperle: Flügelauslegung

Dr. Martin Hepperle
1979 Beginn des Studiums der Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart
1985 Studienabschluss: Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart
Studienarbeit bei D. Althaus: "Digitale Datenverarbeitung bei Polarenmessungen im Modellwindkanal"
Diplomarbeit bei Prof. Dr. R. Eppler: "Ein Computerprogramm für Entwurf und Analyse von Propellern"
1986-1993 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. R. Eppler am Institut A für Mechanik der Universität Stuttgart
1992 Promotion bei Prof. Dr. R. Eppler und Prof. Dr. S. Wagner: "Ein Beitrag zur Aerodynamik des Propellers unter Berücksichtigung einer freien Nachlauffläche"
1993-1998 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. H. Körner am Institut für Entwurfsaerodynamik des DLR in Braunschweig, Abteilung Triebwerksintegration / Konfigurationsaerodynamik
1998-2001 Projektaerodynamiker am Niedergeschwindigkeits-Windkanal Braunschweig (NWB) der Deutsch Niederländischen Windkanäle (DNW)
seit 2001 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. H. Körner am Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik des DLR in Braunschweig, Abteilung Transportflugzeugeseit
1980 Lektor und Berater eines Fachverlags, zahlreiche Veröffentlichungen zur Modellflugaerodynamik
1987 Beginn als Nebentätigkeit in Stuttgart für Entwicklung und Vertrieb von technischer Software, Durchführung von aerodynamischen Berechnungen sowie Beratung in Fragen zur Strömungsmechanik. Entwicklung von Spezialsoftware für Microsoft Windows ab V 1.03.
1993 Verlagerung nach Braunschweig bedingt durch Wechsel zum DLR. Die Tätigkeit wird weiterhin als genehmigte Nebentätigkeit ausgeführt, welche meine hauptberufliche Arbeit sinnvoll ergänzt.



Jon Meyer, Optimierung Flügelgrundriss

Born in 1981
Engineer for Airbus (UK)
English/Australian
Glider Pilot for 10 years
British Gliding Team (Silver Medal 2005 Junior World Gliding Championships)
MEng Degree in Mechanical Engineering with Aeronautics (Brunel University, London)
Working on Performance prediction data for the Sky Ultralight Sailplane.



Alexander Neuhaus, Flugerprobung

geb.: 02.12.1962, wohnhaft Menden/Sauerland
Beruf: Angestellter Stadt Menden/Kulturamt
Leidenschaften: Segelfliegen seit 1980, Fluglehrer seit 1990, Ultraleichtsegelfliegen seit 2006, Fluglehrer hierfür ebenfalls seit 2006, Swift-Light-Pilot seit 2006, Startart vorwiegend an der Winde aber auch im Mose-F-Schlepp, Gleitschirmfliegen seit 1997 überwiegend im Tandem mit meinen beiden Töchtern, Modellfliegen seit meiner Kindheit



Falko Krüger: Modellbau

Falko Krüger
geb.:22.01.1963
Beruf: gelernter Tischler, jetzt selbstständiger Modellbauer und GFK-/CFK-Zulieferer incl. Formenbau (zu finden unter www.fluggeraete-zubehoer.de)
Mit sechs Jahren erstes Flugmodell gebaut.
F3B-Modellflug in der DDR im Alter von 10 Jahren bis zur Wende, seit 1989 begeisterter Drachenflieger, fliegt jetzt den Aeros Phantom sowie naturgetreue Segelflugmodelle.
Aufgabe beim Sky-Projekt: Modell im Maßstab 1:2,5 bauen; später Zulieferung kleinerer Bauteile wie Winglet etc.



Michael Stübing: juristische Belange

Der "Wendlinger" ist Anwalt. 1966 in Esslingen geboren, verheiratet, eine Tochter. Michael wuchs in Wendlingen auf und besuchte dort u.a. das Gymnasium. Dem Abitur am Wirtschaftsgymnasium in Nürtingen folgte das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. Seit 1998 ist er als selbständiger Rechtsanwalt in Wendlingen tätig. Sehenswert ist das Projekt www.gleitschirm-faq.de, an dem er massgeblich mitgearbeitet hat.



Thomas Kägi, Fahrwerk

Thomas Kägi
geb.: 1967 im Raum Zürich
Beruf: Dipl. - Ing. Maschinenbau
Arbeite in der Entwicklung bei einem Schreitbaggerhersteller, Neuentwicklungen und spezielle Gleisapplikationen.
In der Freizeit steht Drachenfliegen, Katsegeln, Projektierung und Bau einer Proa an. In Verbindung mit dem SKY-Projekt ist noch die Segelflugausbildung hinzu gekommen.
Aufgabe beim SKY-Projekt: Auslegung und Entwurf des Fahrwerks



Oliver Pohl, Projekt-Page

1970 geboren, Kriminalbeamter beim Landeskriminalamt Schleswig-Holstein.
1985 Segelfluglizenz, später PPL B (MoSe), Hängegleiter, UL-Segler, Gleitschirm.
Besonderes Interesse: das leichte Fliegen.
Bisher gebaute Fluggeräte: OP-1 (Bambusrogallo für Flugtag in Dangast, Nordsee) Aufgaben beim Sky-Projekt: Pflege der Webpräsenz